Projekt: Das Andere Opernensemble 2013

Das Andere Opernensemble zeigte unter dem Titel "Orpheus-Variationen
über Liebe und Tod" ein besonderes Projekt: eine Operncollage in zwei
Aufzügen in der Bearbeitung von Julio Miron und Hector Guedes, unter
Verwendung der klassischen Orpheus-Mythologie und der unter-
schiedlichen musikalischen Gestaltung durch verschiedene Komponisten
von Monteverdi bis Offenbach.


Das Projekt gelangte am 11. Juni 2013 in München zur Uraufführung: ein
spannender Versuch, durch eine Collage verschiedener kompositorischer und
textlicher Interpretationen des Orpheus-Mythos die Wandlungen durch die
Zeiten hörbar und verständlich zu machen. Die Mythologie dient als Hinter-
grund, vor dem sich menschliche Grundformen des Fühlens in individueller
Gestalt entfalten. Jedes Individuum hat seine Stimme, jede Zeit hat ihren
Klang. Das Projekt konnte in konzentrierter Form, mit bewusst kleinem
Ensemble, den Kern - die Spiegelung des erschütternd kleinen, individuellen
Lebens im großen Ganzen - heraus arbeiten, auf sinnlich nachdenkliche, aber
auch heitere Weise. Und da der Mensch sich seinen Mythos zurecht macht,
durfte das Publikum hier sogar abstimmen, welchen Ausgang die Geschichte
nahm. feldmann05 betreut die Pressearbeit für das Andere Opernensemble.

Home
www.dasandereopernensemble.de

Der Mythos Orpheus durchläuft seit seiner
Entstehung viele Wandlungen: von Vergil
und Ovid bis Heiner Müller und Edward Bond,
von Monteverdi bis Offenbach und bis in die
zeitgenössische Musik hinein.
Foto: Heinrich Hanf
Projektdetail
zurück zur Übersicht
Impressum